Sprache f√ľr Profi-Texter

Jetzt buchen und den eigenen sicheren Sprach-Stil entwickeln!
Ganztagsseminar von 9.30 bis 12.30 Uhr
sowie von 13.30 bis ca. 17 Uhr

490,00 

pro Person

zzgl. MwSt.

Auf AnfrageZur√ľck zu allen Produkten

Sprache f√ľr Profi-Texter: In acht Schritten zum guten Stil

Verst√§ndliche Texte, die Spa√ü machen: Als Seminar-Teilnehmer erfahren Sie, wie Sie Ihre Sprache auf die Bed√ľrfnisse Ihrer Zielgruppe zuschneiden. Und komplizierte Sachverhalte anschaulich aufbereiten. Sie lernen die Regeln f√ľr gutes Deutsch ‚Äď und Redigier-Techniken, um eigene und fremde Texte ruckzuck besser zu machen. Ihr Dozent ist der Autor der neuen Duden-Stillehre ‚ÄěBesser Schreiben in acht Schritten‚Äú.

Das Angebot richtet sich an Journalisten und Content-Verantwortliche in Unternehmen. Maximal 10 Teilnehmer.

Agenda

9.00:  Vorstellungsrunde. Was wir heute machen wollen. Die Agenda und die Erwartungen der Teilnehmer

9.15:  Von Wörtern und Ihrer Wirkung in der Kommunikation. Von Verständlichkeit und Gefälligkeit. Ergebnisse der Leserforschung.

9.45:¬† Was erz√§hlen wir mit unseren W√∂rtern wem und mit welchen Mitteln? Die Bedeutung der Selektion. Von K√ľchenzuruf und Fensterbr√ľller. √úbung I anhand von Texten der Teilnehmer (so gew√ľnscht).

1o.45:  Kaffeepause

11.00:¬† Was ist eigentlich f√ľr unseren Leser interessant? Die Relevanzkriterien eines informativen Textes ‚Äď und wie man sie in der Kommunikation anwendet. √úbung II anhand von Texten der Teilnehmer.

11.45:  Textsorten, die wir anwenden können: Was Informationen in Funktion und Aufbau unterscheidet. Wir sortieren und definieren. Übung III anhand von Beispielen der Teilnehmer.

13.00:  Mittagspause

14.00:   Ein Kurs in Blähdeutsch und Bullshit-Bingo. Wörter, die wir nicht brauchen können. Welche Sprache Leser nicht mögen: Das richtige Wort. Wie man es findet. Und wie man es verwendet. Und von welchen Wörtern man tunlichst die Finger lassen sollte. Übung IV: Eine einsilbige Sache.

14.45:¬† Schwieriges gekonnt √ľbersetzen: Wie wir die Komplexit√§t in Texten reduzieren. √úbung V. Auswertung der √úbung B√ľrokratendeutsch und Nominalstil. Wie man sie erkennt und vermeidet. √úbung VI: Die T√ľcken der Eisenbahner-Unfall-Versicherungs-Kasse.

15.30:  Kaffeepause

15.45:  Der deutsche Satz und die Bandwurm-Krankheit. Wie man mit lauter Hauptsätzen abwechslungsreich schreiben kann. Übung VII anhand von Texten der Teilnehmer.

16.15:¬† Warum unsere Deutschlehrer Unrecht haben: Das Adjektiv in der Sprache der Kommunikation ‚Äď und warum wir es meiden m√ľssen. Die vier Gefahren. √úbung VII: ‚ÄěIch sehe was, was Du nicht siehst‚Äú.

16.45:¬† Redigieren auf einen Blick: Ein Werkzeugkoffer f√ľr die Reparatur im Sprach-Notfall

17.15:  Das Stil-Ideal der Lakonie. Was Schreiber von der Seeschlacht von Kyzikos und von Lessing lernen können. Romeo und Julia contra Agenturdeutsch. Berthold Brechts Gedichte und Petra Kellys Todesanzeige. Übung VIII: Wir redigieren eine Kongress-Einladung.

17.30:  Klärung offener Fragen. Zusammenfassung der Ergebnisse. Klärung offener Fragen. Feedbackrunde.

Prof. Dr. Christoph Fasel

Reporter beim Stern und Chefredakteur des deutschen Reader‚Äôs Digest. Absolvent und ehemaliger Leiter der Henri-Nannen-Schule in Hamburg sowie Professor f√ľr Medien und Kommunikation an der SRH Hochschule in Calw. Spiegel-Bestseller-Autor mit der Biografie von Samuel Koch und Gr√ľnder des Instituts f√ľr Verbraucherjournalismus. Christoph Fasel hat in den vergangenen 40 Jahren die Medienlandschaft und die Journalistenausbildung in Deutschland mitgepr√§gt. Gute Sprache ist sein Lebensthema.

Jonathan Fasel

Studium der Journalistik und Politikwissenschaften in Leipzig und Grenoble. Aufbau der Unternehmenskommunikation der Europ√§ischen Stromb√∂rse in Paris und Unternehmenssprecher eines Digitalisierungs-Unternehmens in Leipzig. Kampagnen f√ľr internationale Unternehmen und Ministerien. Seine St√§rke: Komplexe Sachverhalte einfach und klar verst√§ndlich machen ‚Äď mit den Regeln des Journalismus. Sein Fokus: Erkl√§ren, wie Energie, Digitalisierung und Wissenschaft funktionieren.

Sie wollen Ihr Team coachen lassen oder einen individuellen Termin vereinbaren?
Dann kontaktieren Sie hier direkt den Dozenten f√ľr weitere Absprachen.




    Sie wollen Ihr Team coachen lassen oder einen individuellen Termin vereinbaren?
    Dann kontaktieren Sie hier direkt den Dozenten f√ľr weitere Absprachen.




      Privacy Preference Center